Donnerstag, 10. März 2011

WAR: Hier verkommt nix

IST: FERTIG!!!

:-)


Aus meinen Jerseyresten, die zum "richtigen" Vernähen zu klein und zum Wegschmeißen zu groß und (sowieso) zu schade waren,
wurde ein schönes Stapelchen
betüddelt,
gemixt,

bestickt...

ANTONIA



diese hier für die "Große",
damit die Nähte nicht stören:
komplett gedoppelt, spart außerdem das Unterhemd ;-)

Und für die "Kleine"


allerdings nicht gedoppelt, die trägt ja sowieso immer Bodies


Die Stoffe habe ich erst "zusammengetackert", dann zugeschnitten. Das reichte dann für die 5 Vorderteile. Die Rückseiten und Ärmel habe ich auch etwas größeren "Resten" zugeschnitten.
Die unteren Lagen sind einfache Single-Jerseys. Interlock wäre mir zu dick und als Frühlingsshirt einfach zu warm gewesen.
Durch die Ausschnittlösung (Bild 4)können auch Stoffe gewählt werden, die nicht so extrem dehnbar sind. Der Kopf passt trotzdem durch :-)
Jetzt warten wir sehnsüchtig auf Sonne, damit die Teile auch ausgeführt werden können :-)

Kommentare:

  1. WOW!
    Der absolute Hammer!!!
    Gruß, Katrine

    AntwortenLöschen
  2. Ach, was bist Du fleissig! Ich hab auch so einen Stapel ... aber der will und will nicht weichen :-(

    Sehr schöne Shirts!

    Herzliche Grüße,
    rebecca

    AntwortenLöschen
  3. Die sind ja echt superschön geworden!!!!!!!! Ich bin schwer beeindruckt, weil Du immer so viel Geduld dazu hast. Das tolle Endergebnis zeigt, daß es sich lohnt, die Geduld aufzubringen. Ich will auch wieder nähen können *heul*...
    LG von der Flügellahmen (mit Muskelkater am aua-Arm)!

    AntwortenLöschen
  4. Genau das hab ich mir vor ein paar Tagen auch überlegt und dann gedacht, dass die Nähte sicher stören werden. Deine Idee die Shirts zu doppeln ist natürlich genial!
    Sehen super aus!
    lg Nelli

    AntwortenLöschen
  5. Das find ich ja mal 'ne tolle Resteverwertung! Suuuuuuperschön!!!

    LG Heike

    AntwortenLöschen
  6. Super Idee und super Umsetzung!!! Reste adé! Und jedes Shirt ist ein absolutes Unikat!!
    LG, Sabine

    AntwortenLöschen
  7. Deine Ausschnittlösung ist ideal für uns: Kopfgröße etwas über der Norm, doch die original Bindebänder landen immer im Mund und werden gekaut.
    Ich werde dann mal weiter stöbern in deinem Blog!
    lg Tagpflückerin

    AntwortenLöschen
  8. So lovely!
    You have given me lots of reasons to keep all of the scraps of my favourite knit fabrics!

    AntwortenLöschen
  9. die Shirts sind der Hammer!!!
    Lg
    Tanja

    AntwortenLöschen